Wie ich zum Orchester kam

Vor etwas fünf Jahren habe ich in der Zeitung eine Anzeige vom Akkordeonorchester Kaufering gesehen mit dem Hinweis, dass das Orchester Mitspieler suchen würde. Bis dahin habe ich sehr gerne und viel auf einem kleinen 48 Bass Akkordeon gespielt und damit sogar Unterricht gegeben. Von einem Akkordeonorchester hatte ich aber bis dahin noch nie etwas gehört und da ich gerne wieder in der Gruppe musizieren wollte, hat mich das sehr interessiert. Nach einem Telefonat mit Heinz bin ich also mutig mit meinem kleinen Akkordeon zur Probe gekommen. Heinz hat mich gleich in Empfang genommen und hat mich gefragt, ob ich denn auch Akkordeon-Bass spielen würde. Ich hatte zwar von einem Akkordeon-Bass auch noch nichts gehört, aber da ich auch Klavier spiele und daher Bassnoten lesen kann, habe ich gerne eingewilligt. Sehr viel später habe ich dann von anderen Mitspielern aus dem Orchester gehört, dass sie sich in diesem Moment gefragt haben, was ich denn wohl mit dem winzigen Akkordeon im Orchester will. Ich habe inzwischen ein richtig großes, standesmäßiges Akkordeon, das sich auch gut fürs Orchester eignet, spiele aber bis jetzt immer noch begeistert Bass.
Für andere Neueinsteiger sei gesagt, dass das Akkordeon so groß auch wieder nicht sein muss, und dass wir sogar in Besitz eines überzähligen Akkordeons sind, das wir für den Anfang auch verleihen können.

Wolfgang wolfgang_thumb.jpg

Werbung

The URI to TrackBack this entry is: https://akkordeonorchesterkaufering.wordpress.com/2008/03/02/wie-ich-zum-orchester-kam/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: